Rose Ausländer

Rose Ausländer: Autobiographie in Flüssen (1966)

Auf vielen Flüssen
meine Jahre gefahren

Im Pruth die Kiesel
aus Perlmutt
krauses Wasser voll Tücken

Nicht geglückt das Ertrinken
man zog mich heraus
die Heimat versank
unter stürzender Brücke

Eine Weile Wien –
sang schwermütig die Donau
„Brüderlein fein“
als der Vater auszog
Kartoffeln aufzutreiben
in Grinzing
und das Viertel Ankerbrot
duftete nach einem
Laib aus Sonne

Zurück zum Pruth
Trauerweiden
um rauschende Jahre

Rote Schatten
braune Schatten
Fahnen aus Schatten
im Schattenreich

Teilnahmsloser Gefährte
fängt auf im grauen Spiegel
meine Monologe
und befördert sie
am laufenden Band
in den Atlantik

Die Hadesfahrt
überlebt

Kantaten sang Mississippi
den Holy Rollers
im grünen Minnesota
ich träumte Strophen
an Donau Pruth
und Jordan

Advertisements

Über Otto Emersleben

- 1940 in Berlin geboren. Physikstudium, Diplom 1964 in Sofia, Bulgarien - 12 Jahre Kundendiensttechniker der Filmfabrik Wolfen. Reisen in Europa und Asien - In Dessau Mitarbeit im Literaturzirkel von Werner Steinberg - Ab 1975 Veröffentlichung historischer Erzählungen (Reihe DAS NEUE ABENTEUER) - 1976 freischaffender Autor in Greifswald (Vorpommern) - 1977/78 Szenaristenkurs (Filmhochschule Babelsberg) - Studienreisen: Buchara (1977), Venezuela/Peru/Cuba (1983). USA (1987) - Seit 1992 ständig in Brunswick ME
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Rose Ausländer

  1. Pingback: Start your computer | Otto Emersleben

  2. Pingback: Westreisekader | Otto Emersleben

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s